Ilona Weirich - Gesichtspunkte

SELBSTWERT – ICH BIN – zu sich SELBST JA sagen

SELBSTWERT – ICH BIN – zu sich SELBST JA sagen
Viele Menschen haben ein mangelndes Selbstwertgefühl, trotzdem kann das Ego durchaus stark sein. Zu einem guten Selbstwertgefühl gehört: für sich einstehen, die eigene Meinung vertreten, sich nicht mit anderen vergleichen. Haben wir das nicht gelernt, so bleiben wir auf der Strecke. Das Gefühl aus sich heraus gar nichts zu sein oder eine geringe Meinung von sich zu haben ist die Folge.

Vielleicht sind wir als Kind nicht ernst genommen worden, denn der Selbstwert ist nicht angeboren. Es liegt an Botschaften von außen. Da gilt es die Glaubenssätze zu überprüfen. Ist das wirklich meine Meinung? Habe ich nur etwas von meinen Eltern, Schule etc. übernommen? Bin ich wertvoll? Fühlen ich das auch? Bin ich cool oder habe ich Hemmungen mich zu zeigen?

Ich gebe hier nochmal zwei Worte zum Überdenken: Schönheitsideale und Anpassung. Oft erleben wir Ohnmacht im Kampf mit uns und was in uns abgelegt ist. Ohnmächtig sein heißt auch ohne Macht zu sein.

Deshalb müssen wir achtsam sein und respektvoll mit uns umgehen und unsere Gefühle überprüfen. Das Selbstwertgefühl ist das Wissen um den eigenen Wert. Bin ich einzigartig, einmalig? Kenne ich meinen eigenen Wert? Kann ich ein Gefühl für mich entwickeln? Dazu gehört MUT.

Ich stelle mir seit längerer Zeit immer drei Fragen, wenn ich nicht so genau weiß, was ICH will.

Will ICH das?
WILL ich das?
Will ich DAS?

So können wir uns gut auf die Schliche kommen, wenn wir vor einer neuen Herausforderung stehen. Sich annehmen können – SO BIN ICH.

Selbst-Verwirklichung: Eigenmächtigkeit, Eigensinn, Eigenwille sind großartige Worte. Damit können wir uns und unser Leben gestalten.